Didis Bücherturm

Dienstag, 19. Juni 2012

Millionär werden mit Amazon

Hach, so einfach ist das nicht! Da muss man arbeiten, wie überall!
Ich habe für mich das E-Book-Experiment gewagt und vier unterschiedliche Bücher für Amazon Kindle erstellt und angeboten, zwei unter meinem Namen, zwei unter Künstlernamen. Ich habe geworben durch Meldungen in Blogs, Schilderungen im eigenen Blog, rund zwanzig Mitteilungen in facebook und Twitter, kostenlose Werbeaktionen usw.
Das Ergebnis (Gesamtzahlen) nach rund sechs Wochen:
31 verkaufte E-Books
1259 Gratis-Downloads
1 (!) kurze Rezension
3 (!) "Likes"
89,57 Euro Einnahmen, davon 19 Euro im Mai, die Ende Juli gezahlt werden. Der Rest später.
Und wie wird man da jetzt Millionär?

Kommentare:

  1. Ich würde vermuten, dass es, falls sich die Qualität Ihrer E-Books herumspricht, zu weiteren Verkäufen kommt. Bis letzten Endes jeden Monat ein gewisser Abverkauf stattfindet und Sie schließlich doch noch zum Millionär macht. ;-) Jeden Monat rund 100 € (jedoch keine Arbeit mehr mit dem einmal erstellten E-Book) ist doch auch nicht schlecht. Ich habe von Kleinverlagen gelesen, die im Laufe der Zeit 10.000 Einheiten absetzen konnten, von relativ unbekannten Autoren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, nach so kurzer Zeit kann man wirklich nichts Genaues sagen. Es ist ja auch kein realistisches Ziel, Millionär zu werden - Leute wie Amanda Hocking bleiben Ausnahmen. Ein kleines Nebeneinkommen wär' schon nicht schlecht, und jetzt, wo ich bald wieder ein eigenes Arbeitszimmer habe und mich wieder mehr konzentrieren kann, wird das gewiss möglich. Aber zunächst ist das E-Publishing immer noch ein Experiment für mich, nicht aufs Geldverdienen, sondern auf die Erfahrung ausgerichtet.

      Löschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!