Didis Bücherturm

Dienstag, 24. Mai 2011

Eine magische Reise

Im Moment komme ich nur auf meinen langen Fahrten in der Straßenbahn zum Lesen, da mich ein Weiterbildungskursus (Altenpflege) ziemlich in Anspruch nimmt, aber ein Kinderbuch, das mich in eine traumhafte Zauberwelt entführt, ist wohl gerade das Richtige. "Sturmwind – die Tochter der Magierin" von Andrea Klier bekam ich vor ein paar Tagen vom Verlag zugesandt und habe mich gleich festgelesen. Die Geschichte spielt in einer vollkommen magischen Welt, wie sie sich nur junge Menschen vorstellen können – sich das Geheimnis dieser Vorstellungskraft bis ins Erwachsenen-Alter bewahrt zu haben, ist vielleicht das besondere Verdienst dieser Autorin. Das Buch liest sich spannend bis zum Schluss und ist für Leute zwischen 12 und 99 einfach faszinierend – eine Welt, in der sich Wolken und Nebel bewegen lassen, der Wind einem jungen Mädchen gehorcht und die magischen Elemente just zu dem Zeitpunkt da sind, in dem sie gebraucht werden – das ist großartig. Wer erfahren will, wie eine Dreizehnjährige damit umgeht, wenn sie erfährt, dass ihre ums Leben gekommene Mutter magische Kräfte hatte, und wer sich mit ihr auf eine lange Suche nach dem geheimnisvollen Vermächtnis machen möchte, der liegt selbst als Erwachsener nicht falsch, wenn er dieses Buch liest.
Es hat übrigens einen Preis als bestes Kinderbuch erhalten, die "Kaulbacher Klapperschlange" – einen der wenigen Literaturpreise, deren Sieger(in) von der Zielgruppe selbst bestimmt werden. Zu recht, wie ich meine.
Andrea Klier: Sturmwind – die Tochter der Magierin. Aaronis Collection, 176 Seiten, Softcover, 14,80 Euro – ISBN 978-3-936524-08-6

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Vielen Dank für Deinen Kommentar!